Warum Tragen?

Tragen ist einfach und praktisch!

Während dein Baby selig schlummert hast Du beide Hände frei.

Du hast beide Hände frei, um Dir etwas zu Essen zuzubereiten oder Dich um den Haushalt zu kümmern. Du hast beide Hände frei um Dich um das größere Geschwisterkind zu kümmern.

Du kannst deinem Hobby nachgehen oder Du kannst geschotterte Waldwege oder Sandstrände entlang spazieren. Du kannst Treppen hoch gehen und auf schmalen Gehwegen laufen, ohne dir Gedanken über einen Umweg für den Kinderwagen machen zu müssen. Das Tragen hilft Dir, Dein Baby immer gut aufgehoben zu wissen, egal ob bei Stadtfesten oder dem Spaziergang über den Weihnachtsmarkt.

Dabei musst Du nie Angst haben, dass Dein Baby frieren könnte, wenn Du es im Tragetuch unter deiner Jacke trägst. Im heißen Sommer kühlt sich dein Baby selbst runter in dem es die überschüssige Wärme an den Träger abgibt.

Dein Kind fühlt sich geborgen und sicher nah an Deinem Herzen und kann sich jederzeit bei Dir rückversichern.

Das Tragen ist das Stillen der Papas!

Von Anfang an können Papas ihre Kinder tragen und dadurch beruhigen. Eine wundervolle und tiefe Eltern-Kind-Bindung wird durch das Tragen gefördert und Papas fühlen sich gebraucht.

Denn gerade in der Zeit, wenn das Baby noch nahezu rund um die Uhr die Mutter benötigt, kann der Papa (oder auch andere Bezugspersonen) der jungen Mutter Freiräume schaffen.

Jede Frischmama freut sich, wenn sie ihr Baby für die Dauer einer ausgedehnten heißen Dusche glücklich und zufrieden bei Papa/Oma/Opa/Tante.... weiss!

 

Tragen ist ausserdem kostenlose Frühförderung!

Dein Baby bekommt vom ersten Moment in der Tragehilfe oder dem Tuch Reize für alle Sinne ohne die Gefahr einer Reizüberflutung. Wenn es Deinem Baby  zu viel wird kuschelt es sich an Dich und verarbeitet das Erlebte direkt bei Dir, geschützt im Tragetuch/ oder deiner Tragehilfe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geliebt.Geborgen.Getragen